Xenotest Beta+ FD

Das Xenotest Beta+ FD ist ein Photostabilitätsprüfgerät mit Probenkarussell und einer Probenfläche von 4000 cm². Im Beta+ FD lassen sich Konsumgüter prüfen, wie z.B. Getränke, Nahrungsmitteln, Körperpflege- oder Haushaltsprodukten. Das Beta+ FD versetzt Hersteller von Verbrauchsgütern in die Lage, ihre Produkte unter realistischen Bedingungen mit sehr kurzen Prüfzeiten sowie mit typischen Beschleunigungsfaktoren zwischen 10 und 50 gegenüber Echtzeit zu prüfen. Es wird in der Entwicklung stabiler Produkte, zur Auswahl geeigneter Verpackungen sowie für die Unterstützung von Aussagen bezüglich der Produkthaltbarkeit verwendet.

Für Beta+ FD existieren zwei Probenkarusselle- eines für Flaschen sowie eines für Verpackungen. Beide tragen Lasten von bis zu 20 kg und können verschiedene Verpackungsformen und -größen aufnehmen. Alterungsstabile Filter gewährleisten eine realistische Simulation aller drei relevanten Lichtbedingungen - Tageslicht im Freien/Tageslicht hinter Fensterglas/Supermarktbeleuchtung. Gleichzeitig sorgt ein Kühlaggregat dafür, dass die Prüftemperaturen auch bei einer hohen Bestrahlungsstärke auf einem realistischen Niveau bleiben. Das Gerät kann online programmiert und überwacht werden.

  • 3 luftgekühlte Xenon-Lampen (2200 W)
  • 4000 cm2 Probenfläche
  • Touchscreen mit Farbdisplay zur Überwachung und Anzeige der Prüfparameter
  • Eingabe und Kontrolle der Bestrahlungsstärke (300-400 nm) oder (300-800 nm)
  • Eingabe und Kontrolle der Schwarzstandardtemperatur (BST)
  • Eingabe und Kontrolle der Probenraumtemperatur (CHT)
  • Anzeige von Diagnosemeldungen
  • Speicher für 10 vom Anwender definierte Prüfmethoden
  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche
  • Probenraum mit sich drehendem Probenkorb; für anwendungsspezifische Probenkörbe
  • Wärmeisolierung des Probenraums und der Peripherie, wodurch Kondenswasserbildung verhindert wird
  • Alterungsstabile XENOCHROME-Filter, um Tageslicht im Freien, Tageslicht hinter Fensterglas zu simulieren
  • Optionaler StoreLight-Filter, um die Lichtbedingungen in Supermärkten zu simulieren
  • XENOSENSIV auf dem Probenkarussell 300-400 nm zur Messung und Regelung der Bestrahlungsstärke (in W/m²) und BST (C°) auf Probenebene
  • Wählbare Temperaturregelung entweder durch CHT (10 ° *- 70 °C; *mit Kühlaggregat) oder durch CHT und BST (25 ° * - 120 °C) gleichzeitig (Doppelregelung)
  • Lüftergeregelter Temperaturunterschied zwischen Probenraum- und Schwarzstandardtemperatur
  • Kühlaggregat SunCool Beta+ für erweiterte CHT- und BST-Bereiche hin zu niedrigeren Temperaturen
  • Probenraumfenster mit UV-Schutz
  • Abschaltung nach Bestrahlungs-, Belichtungs- oder Gesamtbetriebszeit
  • Fortschrittliche, automatische Startfunktionen
  • Interner Speicherchip zum Speichern der Gerätedaten
  • Datenausgabe über Speicherkarte oder RS 232-Schnittstelle
  • Ethernet-Schnittstelle für den Anschluss an ein internes Computernetzwerk sowie für die Verwendung der XenoTouch-Add-ons 1, 2 und 3 (Fernbetätigung, E-Mail-Service, Online-Überwachung)
  • Probenkorb D (Getränke): Edelstahl-Probenkorb mit einem Umfang von 25 cm; Positionen für Flaschen mit einer maximalen Höhe von 34 cm; Fassungsvermögen: 7 Flaschen (Ø ≥ 9 cm); 11 Flaschen (Ø ≥ 5-9 cm); Höchstlast: 20 kg
  • Probenkorb F (Nahrungsmittel): Edelstahl-Probenkorb mit horizontalem Ring für die Befestigung von flexiblen Verpackungsproben verschiedener Größen
  • Store Light®-Filter
  • XENOCHROME 300 (Filter mit UV-Kante bei 300 nm, um Prüfung im Freien zu simulieren)
  • XENOCHROME 320 (Filter mit UV-Kante bei 320 nm, um Prüfung hinter Fensterglas zu simulieren)
  • XenoCal® WB 300-800
  • XenoCal® WB 300-400
  • XenoTouch-Add-ons: Fernbetätigung, E-Mail-Service, Online-Überwachung

Product Video

FMCG-Industrie - Atlas kann Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen