Hochgeschwindigkeits-Beleuchtung

Bessere Bilder mit Atlas Hochgeschwindigkeitsbeleuchtung

  • Übersicht +


    Atlas, seit 1976 ein Vorreiter in der Beleuchtungstechnik für Hochgeschwindigkeits-Fotografie, ist auf Systeme für die Crashtest-Anlagen spezialisiert. Mit unseren exakts nach Kundenwünschen konzipierten Beleuchtungssystemen gelingen Fotografen stets die bestmöglichen Aufnahmen.


    Auf Grundlage unserer mehr als 40-jährigen Erfahrung mit Hochgeschwindigkeits-Beleuchtungssystemen für die Crashtest-Fotografie bietet Atlas:
    • Schlüsselfertige Konzepte auf Grundlage von HMI und LED
    • Hochwertige Farbwiedergaben
    • Flicker-frei >100.000 fps
    • Computer-gesteurte Positionierungen
    • Installation und Wartung aus einer Hand
  • HMI-Hochgeschwindigkeitsbeleuchtung +


    Heute besteht die Atlas HIGH-S-LIGHT-Serie aus 3 BOOST-Leuchten mit 1200/2500/4000W. Alle sind von bewährter Qualität und liefern extrem viel Licht für hohe Frame-Raten. Die Zuverlässigkeit der Lichtanlage steht bei allen Crashtests im Vordergrund, da diese extrem teuer sind. Alle Beleuchtungsanlagen liefern Dauerlicht, was Fotografen maximale Freiheit beschert. Eine aufwändige Synchronisierung von Kameras mit gepulsten Blitzen, wie bei LED-Leuchten manchmal notwendig, entfällt.
    Mehr lesen

  • LED-Hochgeschwindigkeitsbeleuchtung +


    Im Bereich der LED-Beleuchtung pflegt Atlas zwei Partnerschaften - eine für Deckenstrahlerfloodlights und eine für Bord-LEDs. Die LED-Technik für Crashtests bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen HMI-Beleuchtungslösungen. Erstens, keine Aufwärmzeit - LEDs sind sofort einsatzfähig. Außerdem ist der Energieverbrauch geringer als bei üblichen Beleuchtungssystemen. Ferner ist die Wärmebelastung des Prüfaufbaus (Dummies oder Airbag-Systeme) geringer, wodurch präzisere Prüfungen möglich sind.
    Mehr lesen

  • Downloads +

  • Referenzen +

  • Videos +