Übrige Bewitterungsdienste

 

Fensterenergie-Analyse

Abschattungskoeffizient und U-Wert-Analysis

Die richtige Bestimmung des Abschattungskoeffizienten (SC) für ein Fenstersystem liefert wichtige Marketing- und technische Daten für dieses System. Durch den Abschattungskoeffizienten sowie den U-Wert einer bestimmten Befensterung kann der Konstrukteur Berechnungen des Wärmegewinns und -verlusts durchführen, die für die heutige Wettbewerbsumgebung äußerst wichtig sind. Per Definition ist der Abschattungskoeffizient das Verhältnis des Sonnenwärmegewinns durch ein Glassystem zum Wärmegewinn durch ein einfaches Flachglas mit doppelter Festigkeit, wenn beide unter speziellen Bedingungen geprüft werden. Der U-Wert ist der Gesamtkoeffizient der Wärmeübertragung durch ein Fenstersystem.

Berechnung des Abschattungskoeffizienten und U-Wertes

Der Abschattungskoeffizient sowie Winter- und Sommer-U-Werte können mit Methoden berechnet werden, die auf dem ASHRAE Handbook of Fundamentals basieren. Diese Berechnungen können jedoch nur bei Fenstersystemen mit glatter Oberfläche durchgeführt werden und erfordern getrennte Messungen der thermischen Ausstrahlung, des Sonnendurchlassgrads sowie des Sonnenreflexionsgrads jeder Fensteroberfläche.

NFRC-Bewertungen

Die Fensterenergie-Analyse erfolgt in Übereinstimmung mit der Norm NFRC 200-93. Der National Fenestration Rating Council (NFRC) hat kürzlich damit begonnen, ein nationales System für die Einstufung und Kennzeichnung der Energieleistung für alle Fensteranordnungen einzuführen, damit Verbraucher und Bauunternehmer die Energiemerkmale von Fenstersystemen direkt miteinander vergleichen können. Für Zulieferer, die die Anforderungen der Norm NFRC 200-93 erfüllen möchten, führt die Atlas Weathering Services Group die erforderlichen Messungen und Berechnungen der solaroptischen Eigenschaften durch. In der Norm NFRC 200-93 wird eine Methode für die Berechnung des Gesamtenergiedurchlassgrads (g-Wert) für Fensteranordnungen festgelegt. Spektralfotometrische und Farbmessgeräte stehen für Prüfungen gemäß den Anforderungen der Norm ASTM E903 zur Verfügung, um die solaroptischen Eigenschaften wie beispielsweise g-Wert und Tageslichttransmission zu bestimmen. Diese Prüfung gilt für spektralradiometrische Messungen des spektralen Transmissionsgrads und Reflexionsgrads der Sonne sowie für die Berechnungen des gewichteten Transmissionsgrads und Reflexionsgrads der Sonne, des sichtbaren Transmissionsgrads sowie der Farbindizes. Für die durchschnittlichen solaren Eigenschaften muss der Sonnenwärmegewinn bestimmt werden, wie er in der Norm NFRC 200-93 festgelegt ist.

Umweltprüfdienste

Atlas kann unter anderem folgende Umweltprüfungen durchführen: Temperatur-/Feuchtigkeitszyklen, hohe Temperatur, niedrige Temperatur sowie Temperaturschock in Übereinstimmung mit den entsprechenden Spezifikationen der Norm MIL-STD. Temperatur-/Feuchtigkeitsprüfung (MIL-STD-810D, 202D, usw.) Anzahl der Probenräume: 2 Volumen: 1,7 m³ Innenabmessungen: 1,2 x 1,2 x 1,2 m Temperaturbereich: -73 °C bis 175 °C Feuchtebereich: 20 bis 95%

CRRC-Prüfung

Der Cool Roof Rating Council (CRRC) hat die Atlas Weathering Services Group zur einzig zugelassenen Prüfeinrichtung für das Product Rating Program (Produkteinstufungsprogramm) des CRRC ernannt. Um die begehrte CRRC-Einstufung zu erhalten, müssen Hersteller und Vertreiber von Bedachungsmaterialien drei Jahre lang Bewitterungsprüfungen an Atlas-Standorten in Florida (heiß/feucht), Arizona (heiß/trocken) und Chicago (kalt/gemäßigt) durchführen lassen.

Das Produkteinstufungsprogramm des CRRC ist dazu gedacht, Aussagen bezüglich der Bewitterungsleistungen durch Dritte verifizieren zu lassen, um Käufern bei der Auswahl von Bedachungen zu helfen, die Energie einsparen und den Einfluss eines Gebäudes auf die Umwelt reduzieren.

Durch das Einstufungsprogramm des CRRC erhalten Hersteller und Verkäufer die Genehmigung, Bedachungsprodukte zu kennzeichnen, um deren Anfangsstrahlungseigenschaften und nach einer Alterung anzugeben. Die Zertifizierung ist ein dreistufiger Prozess:

  1. Alle Bedachungsprodukte einer Produktionslinie müssen zuerst durch ein zugelassenes, unabhängiges Prüflabor geprüft werden, um deren Anfangsstrahlungseigenschaften zu beurteilen.
  2. Die Produkte müssen anschließend einer Bewitterungsprüfung in einer von Atlas zugelassenen Prüfeinrichtung unterzogen werden.
  3. Schließlich kann nach der Bewitterung der Bedachungsprodukte in einer Einrichtung von Atlas die Strahlungseigenschaft nach einer Alterung durch ein zugelassenes, unabhängiges Prüflabor bestimmt werden.

CCRC plant vier Bewitterungszyklen während des Jahres, die am 21. März, 21. Juni, 21. September und 21. Dezember beginnen. Der Einrichtung von Atlas in Arizona müssen Prüflinge mindestens 10 Tage vor diesen Daten vorgelegt werden, um eine rechtzeitige Verteilung auf alle Standorte der Prüfeinrichtung zu gewährleisten.

Der Cool Roof Rating Council wurde 1998 geschaffen, um genaue und zuverlässige Methoden für die Bewertung und Kennzeichnung der Sonnenreflexion und thermischen Ausstrahlung (Strahlungseigenschaften) von Bedachungsprodukten zu entwickeln und die Informationen an alle interessierten Parteien weiterzuleiten. Der CRRC hat seinen Sitz in Oakland, Kalifornien und ist eine nicht-kommerzielle Bildungseinrichtung.

Radiometerkalibrierungen

Radiometerkalibrierung

Atlas ist stolz, einen Kalibrierservice für Solarradiometer anbieten zu können, der in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Norm ISO/IEC 17025 zugelassen wurde. Diese Radiometer umfassen Pyranometer sowie Pyrheliometer, die vorwiegend benutzt werden, um das Gesamtsonnenlicht zu messen und die eine Kalibrierung benötigen, die direkt auf die Norm World Radiometric Reference (WRR) rückführbar ist. Die Radiometer, die benutzt werden, um die Gesamt- oder Schmalband-UV-Strahlung zu messen, müssen auf die Norm National Institute of Standards and Technology (NIST) rückführbar sein. Diese Kalibrierungen werden in Übereinstimmung mit den Methoden der ASTM-Norm durchgeführt und es wird eine Kalibrierungsbescheinigung ausgegeben, welche die Anforderungen der Norm ISO/IEC 17025 erfüllt.

Verfügbare Kalibrierungen: Method for Transfer of Calibration from Reference to Field Radiometers (E824) (Methode für die Übertragung der Kalibrierung von Referenz-Radiometern zu Feld-Radiometern) und Standard Test Method for Calibration of Pyrheliometer by comparison to Reference Pyrheliometers (E816) (Standardprüfmethode für die Kalibrierung von Pyrheliometern mittels Vergleich mit Referenz-Pyrheliometern).

Spezielle Projektprüfungen

Atlas bietet spezielle, auf Kundenwünsche abgestimmte Dienstleistungen an, damit unsere Kunden wichtige Punkte für Prüfleistungen unter verschiedenen Bedingungen bewerten können. Atlas versteht, dass jeder Kunde eigene, besondere Bedürfnisse hat. Daher arbeiten wir hart, um unserem Motto gerecht zu werden: „Wir prüfen alles unter der Sonne“. Wenn der Bedarf vorhanden ist, können wir die entsprechende Prüfung durchführen. Wir können alles von Automobilbaugruppen, wie beispielsweise Windschutzscheiben und Stoßfänger, bis hin zu kompletten Fahrzeugen einer Prüfung unterziehen. Wir prüfen Baumaterialien, wie beispielsweise Türen, Fenster, Oberlichter, Rahmen, Bedachungen und Verkleidungen. Spezielle Projekte können bei Atlas von Freizeitartikeln, wie beispielsweise Spielzeug oder Golfbällen bis hin zu Umweltbelangen, wie fotoabbaubaren Kunststoffen, reichen.

Kundenspezifische Prüfungen sind eine Art, den dynamischen Charakter von Atlas zu zeigen. Gleichermaßen wichtig ist die Fähigkeit, spezielle Prüfungen in einer Vielzahl von Umgebungen anzubieten. Weitere Informationen über alternative Bewitterungsklimate und Standorte finden Sie im weltweiten Network of Weathering von Atlas.