Direkte Bewitterung

Nicht hinterlegte Expositionen

  • Ermöglichen es, dass ein Großteil des Probenmaterials zirkulierender Umgebungsluft ausgesetzt werden kann
  • Speziell angewinkelte Probenkörbe, um die Endanwendungsbedingungen am besten zu replizieren
  • Exposition für eine Vielzahl von Größen, von kleinen, gutscheingroßen Proben, über Fensterbaugruppen und Automobilkomponenten bis hin zu kompletten Fahrzeugen

Hinterlegte Expositionen

  • Proben werden auf einer Schicht aus wetterfestem Sperrholz, normalerweise 12 mm, befestigt, um die Endanwendungsumgebung zu simulieren, indem die Rückseiten der Proben isoliert werden und die Probentemperatur erhöht wird 
  • Speziell angewinkelte Probenkörbe, um die Endanwendungsbedingungen am besten zu replizieren

Fester oder variabler Winkel, nicht hinterlegte oder hinterlegte Expositionen erfüllen folgende Normen: 

AATCC 111B
ASTM D1006
ASTM D1014
ASTM D1435
ASTM D3679
ASTM D4726
ASTM G7
ECCA T19
Ford FLTM B1 160-01
GM 3619M
GM 9163P
GM 9327P
GM 9785P
ISO 105-B03
ISO 877
ISO 2810
ISO 4665 Teil 2
ISO 8565
SAE J1976 

Blackbox-Expositionen

  • Simulieren Luftwärmesenkungscharakteristika von Automobilkarosserien und erhöht die Probentemperatur 
  • Schwarz lackierter Metallkasten 
  • Bei der Exposition wird der obere Teil des Kastens durch Platten abgedeckt und es werden Temperaturen erreicht, die mit denen vergleichbar sind, denen Motorhauben, Dächer und Kofferraumdeckel von Automobilen ausgesetzt sind, die im direkten Sonnenlicht abgestellt werden

Blockbox-Expositionen erfüllen folgende Normen: 

  • ASTM D4141 A&B
  • ASTM G7
  • GM 9163P
  • SAE J1976